Vollmacht Muster abholung arztunterlagen

Darüber hinaus wird eine Vollmacht Form bestimmen, was ein Agent in Ihrem Namen tun kann und welche Dinge sie einschränken. Darüber hinaus deckt sie auch die Dauer ab, für die der Bevollmächtigte in seinem Namen handeln kann. Darüber hinaus hat es mehrere Typen, obwohl und Sie müssen die wählen, die von Ihren Anforderungen abhängt. Eine Vollmacht (POA) ist ein juristisches Dokument, das einer Person (dem Bevollmächtigten oder Rechtsanwalt) die Befugnis gibt, für eine andere Person (den Auftraggeber) zu handeln. Der Bevollmächtigte kann über eine breite rechtliche oder beschränkte Befugnis verfügen, rechtliche Entscheidungen über das Vermögen, die Finanzen oder die medizinische Versorgung des Auftraggebers zu treffen. Die Vollmacht wird häufig im Falle einer Erkrankung oder Behinderung eines Auftraggebers oder wenn der Auftraggeber nicht anwesend sein kann, um notwendige Rechtsdokumente für Finanztransaktionen zu unterzeichnen, verwendet. Ein POA kann so breit oder so begrenzt sein, wie es der Hauptwunsch wünscht. Jede der erteilten Befugnisse muss jedoch klar sein, auch wenn der Auftraggeber dem Bevollmächtigten „allgemeine Vollmacht“ einräumt. Mit anderen Worten, der Schulleiter kann keine weitreichende Autorität gewähren wie: „Ich delegiere alles, was mit meinem Leben zu tun hat.“ Diese Dokumente können diese Autorität beenden, wenn Sie handlungsunfähig werden. Die dauerhafte Vollmacht ist viel umfassender als die nicht-dauerhafte Vollmacht und kann verwendet werden, um einem Agenten zu erlauben, alle Angelegenheiten des Auftraggebers zu verwalten, sollten sie dazu nicht in der Lage sein.

Es hat keinen festgelegten Zeitraum und wird sofort nach der Entmündigung des Prinzipals wirksam. Sie erlischt mit dem Tod des Auftraggebers. Es ist frei, das Familiengericht zu bitten, eine dauerhafte Vollmacht zu prüfen. Egal, wie klein oder groß die Aufgabe ist, Sie können jemanden benötigen, um Ihre Rechnungen zu begleichen, Bankeinlagen zu tätigen oder Ihr Geschäft zu erledigen. Eine Vollmacht ist eine der besten Optionen, um Ihre Arbeit an eine andere Person zu delegieren, die als Ihr Agent bezeichnet wird. Durch die Unterzeichnung einer Vollmacht Formular, Sie müssen sich möglicherweise keine Sorgen über die Zukunft, da es jemanden, der sich um die Aktivitäten, die Ihre Lieben sind mit zu kümmern. Ihr Agent kann jeder kompetente Erwachsene sein, einschließlich eines Profis wie anwalt, buchhalterischer oder Banker. Ihr Agent kann aber auch ein Familienmitglied sein, z. B.

ein Ehepartner, ein erwachsenes Kind oder ein anderer Verwandter. Das Benennen eines Familienmitglieds als Ihr Agent spart die Gebühren, die ein Fachmann erheben würde, und kann auch vertrauliche Informationen über Ihre Finanzen und andere private Angelegenheiten „in der Familie“ aufbewahren. Eine gut ausgearbeitete Vollmacht hilft Ihrem Betreuer Ihnen zu helfen. Es kann die Gänge Ihres Lebens drehen, wenn Sie nicht können. Um eine rechtsmedizinische Vollmacht zu erhalten, müssen Sie Ihren Agenten wählen, die Autorität Ihres Agenten bestimmen, das Formular gemäß den Anforderungen Ihres Staates unterzeichnen, andere Vorab-Richtlinien enthalten, Kopien verteilen. Seien Sie sich der Gefahren von Diebstahl und Selbstdealing bewusst, die von einem POA verursacht werden, auch wenn Ihr Agent Ihr eigenes Kind ist. Um das Risiko eines solchen Fehlverhaltens zu minimieren, zusätzlich zu den oben genannten Schritten, müssen Sie von Ihrem POA verlangen, dass Ihr Agent alle Handlungen regelmäßig an eine externe Partei, wie den Buchhalter oder Anwalt der Familie, meldet. Mit anderen Worten: „Vertrauen, aber verifizieren.“ Ein fähiger Anwalt kann Ihr POA entwerfen, um diese Sicherheitsvorkehrungen in die Gesetze Ihres Staates aufzunehmen. Der einzige Rechtsbehelf, wenn eine Person nicht für die Unterzeichnung von Rechtsdokumenten zuständig ist, kann ein Gerichtsverfahren sein, das als Vormundschaft oder Konservatorschaft bekannt ist. Diese können teuer, zeitaufwändig und von Familienmitgliedern bestritten werden, die nicht einverstanden sind. Wenn sie dies tun, können sie rechtlich belastet werden, wenn Sie es herausfinden und Sie eine Beschwerde gegen sie einreichen. Dem Ehegatten sind die Hände gebunden, wenn ein erwerbsunfähiger Ehegatte dem Verkauf von Eigentum oder irgendetwas anderem nicht zustimmen kann.

Daher können sie es sowieso verkaufen wollen, was rechtlich nicht richtig ist. Folglich kann die Gewährung des Rechts, indem sie eine Vollmacht in ihrem Namen unterzeichnen, Sie beide entlasten.